Jan 03

ИП7Das Jahr 2014 gehört schon zur Geschichte, die Krim ist weltbekannt geworden und immernoch ein Streitapfel. Die beiden Staaten schildern die Halbinsel auf seinen Landkarten, die Post geht über Ukraine nicht und Postkarten gehen verloren in der Ukraine. Ukraine schaltet uns das Wasser, das Licht aus, stellt die Zug- und Busverbindung ab, die Banken blockieren Visa und Masterkarten …

Aber wir,  Einheimische,  leben weiter und Russland löst unsere Probleme, wie der Zauberer, viele Leute sagen, dass sich endlich sicher fühlen und keine Angst mehr von der Zukunft haben, und es gibt wieder Lachen und Scherzen, man sagt wir haben den Staat  gewechselt ohne den Ort zu verlassen, so eine schöne Fahrt in anderes besseres Leben, wo wir schon waren und wo uns alles bekannt und klar ist, wo kann man Muttersprache sprechen, alte Traditionen pflegen, wo Kinder und Mütter geschützt vom Staat sind und über alte Leute auch gesorgt wird. Wo alle Kinder erhalten ihre Geschenke vom Ded Moros, der für jedes Kind ein Päckchen mit den Konfekt hat, egal ob Du gut oder schlecht warst, er fragt dich nicht daran wie der strenge Santa Claus, er liebt alle wie Herr Gott vielleicht oder Jesus Christus…

DSCF3391

Im Theater gibt es wieder  Märchenvorstellungen und während  der Winterferien kommen Schulkinder ins Theater, und man schaut alte sowjetische Filme im Fernsehen und es ist gemütlich und ruhig in den Familien, so muss doch auch normalerweise sein, oder? DSCF3384

Und man grüsst einander: „C  Nowym Godom!„ Und wünscht dabei: „C nowym stschastjem!“  Also, viel Glück für das Neue, schon 2015 Jahr!

DSCF3388

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dez 13

ИП7 001

Heute feiert man auf der Krim, wie in ganzem Rußland, Tag der Verfassung.

Seit viele jahren bekam die Verfassung eine Veränderung: am 11 April 2014 wurde es  im Text dazu geschrieben,  daß auch die Republik Krim zum Rußland gehört und die Stadt Sewastopol föderative Bedeutung erhält.  Das war Ergebniss des Referendums  und ein Anlass für Krim – bewohner die Bürgerschaft Rußlands zu beantragen und den neuen Pass dazu. Die Ukrainische  Pässe mit ukrainischer Bürgerschaft konnte man beibehalten: in Rußland ist doppelte Bürgerschaft erlaubt (in der Ukraine nicht).

Mit neuem Pass kann man gratis medizinische Versicherung verlangen, die durch den Staat bezahlt wird, die  Steuerkarte erhalten, nach welcher die Rente ausgerechnet wird und alle andere Rechte, welche jeder Rußlands-bürger erhalten kann,  wie z.B.  das s.g.  Mutterskapital,  das über 400 Tausend russischen  Rubel für das zweite Kind jeder Mutter ausgezahlt vom Staat wird u.a.

Übrigens brauchen russische Leuete nur 6 Jahren für den Staat arbeiten um Rente zu verdienen (30 und 35 in der Ukraine). Der  Rentneralter bleibt auch heute wie in der UdSSR 60 Jahre für die Männer und 55 für die Frauen, 50 -für Kinderreiche Frauen mit 5 und meher Kinder (60 und 63 in der Ukraine). Die Arbeit in der UdSSR und in der Ukraine wird auch akzeptiert ,  gibt mehr Koeffetienten zus’tzlich und steigert die Geldsumme der Rente damit.

Kein wunder, daß die Krimbewohner der Präsidentenpolitik zustimmen.

Er hat vor kurzem noch einen bedeutenden Dokument für wirtschaftliche Entwicklung der Krim unterschrieben : auf der Krim gilt jetzt freie wirtschaftliche Zone, die grünes Licht für Geschäftsleute in der ganzen Welt  und besondere Preferenzen für die Krimunternehmer anbietet…

 

 

 

 

Nov 01

Heute  kann man eine Stunde länger schlafen, die Uhr wird eine Stunde zurück gedreht.

Ab heute gilt in Russland s.g.. „Winterzeit“. Wir haben Moskauerzeit auf der Krim. (UTC+3)DSCF3053

Das bedeuten also, auch bei uns auf der Krim, werden Pfeile auf großer Turmuhr des Hauptahnhofs  auch umgestellt. Diesmal aber auf immer. Ab heute wird keine Sommerzeit mehr und damit keine Experimente mit dem Menschenkörper  wie die Spezialisten versprechen. Es gab Meinungen, dass es ungesund ist  und in solchem großen Land wie Russland, kein Sinn hat.

Es ist gut so, sicher besser eine Stunde mehr als eine Stunde weniger:)

Obwohl für viele Leute, die brauchen nicht früh morgens auf die Arbeit zu laufen, ist es egal. So wie für mich, z.B. Und in allgemeinem Sinn ist doch die Zeit eine relative Sache, aber trotzdem ist es angenehm zu fühlen, dass sich jemand an Dich kümmert, oder?

DSCF3078

Also unsere Turmuhr am Hauptbahnhof  wird umgestellt,  das heißt aber dass Jemand viel arbeiten muss.

Über  500 000 Stunden hat die Turmuhr am Hauptbahnhof Simferopol gemessen, mehr als eine halbe Million…

DSCF0052

Seit 50 Jahren wurde nur ein kleines Teil ersetzt, ein Zahnrad, behauptet der Hauptmechaniker für Elektrezität Jurij Tolmatschev.  Die Uhr ist gut gemacht und arbeitet genau, braucht fast keine Korrektur. Die Uhr selbst wurde am Ersten Moskaueruhrenwerk gemacht. Der Mechanismus befindet sich im Turm, ganz oben. Man muss die Treppe fast 40 Meter hoch zu Fuß gehen. Einmal pro 10 Tage muss man den Mechanismus drehen, man braucht 40 Runde machen, weil in 10 Tage das Gewicht auf 60 Meter tief  landet. Das ist schwierige Handarbeit, die von Herrn Jurij Tolmatschev immer und immer gemacht wird. Das Gewicht wiegt 250 Kilo.

Man hat zwei solche.

kurantyAber große Uhr ist stumm. Die schöne Melodie klingt von anderer kleiner Uhr, die am Boden unten im Turm steht und durch Mikrofon laut gemacht wird. Für die Nacht wird das Schlagen abgeschaltet, damit Simferopoler können ruhig schlafen.

kuranty 001

Der Turm ist 42  Meter hoch. und die Größe mit der Spitze zusammen beträgt 70Meter.

Das Gebäude ist aus weißem Inkerman Kalkstein aufgebaut, das als weißer Marmor aussieht, ist aber einheimischer Herkunft. Inkerman ist Vorort von Sewastopol.

DSCF0119

Der Durchmesser jedes Zifferblatt ist 3  Meter, Minutenpfeile sind 2  Meter lang, die Stundenpfeile – 1,5 Meter, Sternzeichen 1  Meter lang.

часы

Der Architekt ist Aleksej Duschkin, Akademiker der Architektur, es wurde im 1946-1952 Jahren aufgebaut und an dem Bau nahmen Teil internierte Deutsche.

Wir suchen die Zeuge jenen Zeiten in Deutschland und werden sehr froh wenn Jemand uns davon mehr erzählen konnte. Wir laden zu uns ein und konnten zusammen unser Museum am Bahnhof entwickeln.

Der geniale Architekt hat uns viele  Geheimnissen hinterlassen, die uns vielleicht andere Kollegen zu erraten helfen konnten.

So, z.B. wissen wir nicht genau, warum sind Sternzeichen auf dem Zifferblatt der Turmuhr gewechselt. Dort fehlen einige Zeichen, die sind mit anderen gewechselt.

Das konnte nicht einfach so sein. Der Architekt war sehr ausgebildeter Mensch, aber er wirkte während  Stalinzeit…

Sep 29

Es gibt Volksdiplomatie,  sie ist die beste und richtige. Weil jedes Volk weise ist.

Bei uns auf der Krim gibt es über 130 Nationalitäten. Jedes Volk hat eigene Küche, und wir, Krimbewohner sind so verwöhnt, dass wir zu Hause diese reiche Palette verschiedener Gerichte ausprobieren können.

чайные розыUnd genau das machen wir jetzt.

Wie meinen Sie, können wir Angst von amerikanischen Sanktionen haben, die bei uns Fastfood Mac Donalds gesperrt hatten? Wen haben sie damit bestrafft? Genau, sich selbst.

Wir werden nur gesünder  wenn wir unseres einheimisches gesundes Essen zubereiten und besonders froh auch, dass auch weiter frische Milch trinken dürfen, die in Europäischen Union verboten ist, weil immer noch bei uns Kühe gibt und immer noch einheimische Produzenten Milchprodukte produzieren.

DSCF3020

Und jetzt mit neuen russischen Investitionen die Krimfirmen unterstützt werden und die Krimwirtschaft damit. Sicher werden wir darunter nicht leiden. Es gibt auch Innovationen an der Krimuniversität.

DSCF0414Und es gibt sogar Milchfarm an der Agraruniversität auf der Krim, die natürliche Produktion gibt.

DSCF0412

Ganz umgekehrt, wir freuen uns an unsere Familienrezepte zu erinnern um unsere Gäste mit gutem Essen zu bewirten und zu bewundern.

So habe ich im Sommer ukrainische Wareniki mit Kirschen gekocht,

вареники с вишнями

zu Ostern russische Paski und Kulitschi gebacken,

Копия DSCF0545

zu Weihnachten werde auch Platzchen und deutsches Stollen backen, weil unsere Küche auf der Krim international ist.

Und wenn die Krimrosen wieder blühen koche ich die Rosenblättermarmelade, nach altem tatarischen Rezept, das mir eine Krimtatarische Kollegin verraten hatte.

Mit dieser Marmelade ihre Uroma verführte den Sultan selbst in seinem Harem…

Kommt zu Besuch, ich bewirte Sie auch mit Tee und dieser Marmelade, die ich jedes Jahr selbst koche.

Oder wir können unsere Makkaronifabrik besuchen, wo ich als Dolmetscherin bei der Montage tätig war, weil dort schweizerische Spagettianlage funktioniert. So essen wir einheimische Spagetti, selbst gemacht:) Aberdabei internationale Mannschaft arbeitete. Das war noch im Jahre 1991, damals gab es 32 Anlage solcher Art in der Sowjet Union.

Die Schefmontage wurde von Gebrüder Bühler aus Uzwill geführt, Montage selbst von ukrainischer Gruppe aus Odessa. Die Fabrik ist in Simferopol, der Hauptstadt der Krim. Gute Sache wurde gemacht, die Anlage funktioniert bis jetzt und füttert unser Volk mit gutem Produkt, dass wir auch nach Donbass liefern, wo die Menschen wegen des Krieges verhungern.DSCF0392

DSCF0387DSCF0389Unser Volk ist weise, weil  nur im Frieden leben will. Weil nur im Frieden ist es möglich die Traditionen von einer Generation zu anderer übergeben und genau das Essen verschiedener Völker, das bei uns vorhanden ist, ist das beste Beweis dafür.

Jul 14

Simferopol ist 230 Jahre … jung

In diesem Jahr feiert unsere Heimatstadt Simferopol  ihren 230-ten Geburtstag.

Stadtplan

Seit 1774 Jahr fanden die russisch-tütkische Kriege mit dem Sieg Rußlands ein Ende.   Damit endete sich auch die  Abhängigkeit der Krim vom Osmanischen Reich

Die Halbinsel Krim wurde ans Rußland endgültig angeschlossen und ergab sich die Notwendigkeit hier eine neue russische Hauptstadt zu bauen.

Als Gründungsdatum der modernen Stadt Simferopol gilt der 7. (18.) Februar 1784. An diesem Tag vortrug der Fürst Potömkin der Zarin Katharina die Große das Projekt „Über den administrativen Aufbau des Gouvernements Taurien“.

Am folgenden Tag gab die Zarin einen Erlaß heraus und beauftragte den Fürst das „Gebietszentrum Simferopol“ zu bauen.

Der Name „Simferopol“ hat griechische Herkunft und bedeutet „die Stadt des Nutzens“. Als Wappen wurde die Biene mit dem Bienenkorb gedacht. Eigentlich ein Ähnliches Wappen hatte Katharina die Große selbst, privat.

So, mit viel Gefühl und großer Liebe wurde unsere Stadt geschafft. Mit viel Fantasie wurde auch das Stadtplan ausgearbeitet…

Die Krimhauptstadt  sollte eine kleine Kopie  von Sankt-Petersburg  gebaut werden.

Stadtplan

Im Zentrum der Hauptstadt am Ufer des Flusses sollte ein Tempel stehen…

Wie Isaak-Tempel am Fluß Newa, genauso  sollte  die Alexander – Newski-Kathedrale am Ufer des Flusses Salgier das Zentrum der hauptstadt bilden.

Von diesem Stadtzentrum sollten die Strassen gerade, wie am Schnürchen, gelegt werden…

DSCF0296Leider wurde das ganze Plan nicht verwirklicht. Nach dem Tod der Zarin kamen andere Zeiten, aber vieles wurde gemacht .Das alte Stadtzentrum in Simferopol ist Zeuge jenen Zeiten und solche alte Straßennamen, wie Alexandro-Newskaja, Polizeiskaja, Dworjanskaja, Prijutninskaja beweisen das.

DSCF1956

Und die Alexandro-Newskaja Kathedrale hat ganz besondere, lange, traurige Geschichte, aber  mit dem glücklichen Ende.

DSCF2173

Auf der Puschkinskaja Straße befindet sich das Stadtmuseum, wo kann man Geschichte der Stadt Simferopol kennen lernen. Die Fotos wurden auch in diesem Museum gemacht.

DSCF1935

Und wir, Simferopoler, freuen uns unseren Gäste die schöne Stadt Simferopol auch mit viel Gefühl und Liebe vorzustellen:)

Jul 04

Krimstrassen – Investitionsmöglichkeiten

Die Krim hat ruinierte Strassen von der Ukraine geerbt,  es wurde praktisch kein Geld in Renovierung der Strassen investiert.

Nur wichtigste Verbindungen waren in gutem Zustand, die Nebenstrassen hatten sog. Flecken-Renovierung, was ganz gut auf den Fotos zu sehen ist.

 

Der Transportminister der Republik Krim Jurij Schewtschenko hat über Perspektive den Strassenbau erzählt.

Man erwartet grundsätzliche Verbesserung in dieser Branche, da auf der Krim jetzt Kollegen aus Russland arbeiten, die Infrastruktur in Sotschi vorbereitet hatten.

Man beachtet dabei, dass es in Sotschi  zwei  Olympiaden durchgefürt wurden, eine davon für Menschen mit begrenzten Möglichkeiten. Beide hatten perfekte Infrastruktur.

Diese Erfahrung wäre sehr wichtig für die Halbinsel  und man erwartet  neben den guten Geldinvestitionen auch die Investionen der Erfahrungen von Russland.

Es wurde auch davon gesprochen, dass es  bis 5 Jahren dauern kann, solange die volle Verwandlung der Krimstrassen  den neuen Standarten entsprechen kann.

 

 

Jun 13

Auf der Krim klingt wieder Muttersprache!

Wir dürfen wieder Russisch sprechen! Und nicht nur: Nationalsprachen sind staatlich geworden! Erstmal in der Geschichte der Autonomen Republik Krim drei Sprachen : Russisch, Ukrainisch und Krimtatarisch sind staatlich geworden.

Das hat entsprechend der neuer Verfassung der Autonomen Republik Krim  passiert. Die neue Verfassung gilt ab  18.April 2014, seit  dem Tag ihrer Veröffentlichung in örtlicher Stadt Zeitung. Diese historische Zeitung kann man auf dem Foto sehen.

Das ist tatsächlich ein großes Ereignis in der Geschichte des Krimvolkes. Krimtatarische Volk hat dafür immer geträumt. Und erst Russische Föderation hat das verwirklicht, im Artikel 10 der Krimverfassung.

Letzte Jahren während ukrainischer Macht durften die Russen nicht ihre Muttersprache  richtig benutzen: alle Filme sollten auf Ukrainisch übersetzt werden, auch alte Filme mit weltbekannten Schauspielern durfte man nur in Übersetzung hören, sonst wären sie ins Kino nicht zugelassen. Dadurch sind viele Kinos Pleite gegangen, weil 95% der Bevölkerung der Krim die Russen sind. Hier sind Ruinen  des Kinohauses “Drushba”:

Und dieses Kinohaus  in der Hauptstadt heisst “Simferopol”, wird aber als Kaufhalle benutzt. Die Mitarbeiter müssen überleben.

Und in der Schule wurde Russisch, Muttersprache für alle 95 % der Menschen als Fremdsprache bezeichnet und entsprechend nur wenige Stunden unterrichtet.

Alle Unterlagen im Gericht wurden auf Ukrainisch geführt, sogar Beschreibung aller Arzneien in der Apotheke, so dass die Kranken das nicht verstehen konnten. Und auch alle Fernsehsendungen nur auf Ukrainisch durfte man hören. u.s.w.

Unser Hauptbahnhof trägt immernoch ukrainische  Aufschriften :

Da kann man besonders gut Ukrainisch erkennen:

Sicher haben wir darunter gelitten. Alle dumme und unnötige Übersetzungen haben auch sehr viel gekostet. Jetzt ist es vorbei.

Und  alle Kulturen werden wieder  zusammen  entwickeln, so wie es auf dem Wappen der Autonomen Republik Krim geschrieben ist: Gedeihen  in der Einheit.

Dieser Logo ist bei jedem Fest auf der Krim groß geschrieben, weil 130 Nationalitäten hier leben.  Auch Deutsch ist uns nicht fremd, mit Deutschland ist tief unsere Geschichte verbunden…

Mai 14

“Granit  ist die Visitenkarte der Erde” – so sagen die Geologen. Und das ist  nicht umsonst, weil  dieses magmatische Gestein  typisch für unseren Planeten ist. Im Laufen von Millionen Jahren wurde dieses Gestein zusammengeschmolzen und dadurch besonders hart geworden, so dass praktisch keinen Einfluss von Außen auf ihn wirken kann.


Aber  ganz besondere Art dieses Gestein existiert an der Südküste der Krim,  auf dem Gebiet des Felsen Paragilmen, nicht weit von der Stadt Aluschta.Dieses Gestein heißt Plagiogranit  und kann auch verschiedene Farben haben.

 

Auf dem Fels Paragilmen  gibt es  das Naturschutzgebiet, wo man sehr gut wandern kann.

Und von der Spitze des Berges ganz besondere Panorama auf die Südküste  der Halbinsel mit dem Berg „Aju-Dag“( welcher einen trinkenden Bären ähnelt), Städte Gursuf, Aluschta, Jalta eröffnet.

Und ich habe gedacht, dass dieses  hartes einheimisches Gestein ist unser einheimisches Volk ähnlich,  das genauso wie dieser Granit im Laufen der Geschichte zusammengeschmolzen war und dadurch besondere Härte bekam..

Eine richtige Visitenkarte der Krim ist ihr weises Volk, für welches das Streben zur Freiheit und den Frieden die wichtigsten Werte sind, die es von einer Generation zu der anderen Übergeben wurden.

So ist der Frieden ein QwalitätenTest für die Krimbewohner.

Insgesamt wohnen heute über 130 Nationalitäten auf der Krim.